Lernen Sie Frau Finke kennen. Stellen Sie eine Kreditanfrage bei creditolo

Frau Finke, ich lese immer Frau Finke! Wer genau ist eigentlich diese Frau Finke?

Eigentlich war ich ja nur auf der Suche nach einem Kredit. Wobei, nur ist gut. Und ich traf Frau Finke. Aber lesen Sie weiter...

Alle nutzen Google. Also tat ich das auch. Aufgeregt tippe ich "online kredit" in die Suchmaschine ein und traue meinen Augen kaum: Offensichlich scheint es über 10 Millionen Anbieter von Online-Krediten zu geben! Da habe ich die Wahl, hier bin ich als Kunde noch König - juchhee! Vielleicht sollte ich an dieser Stelle erwähnen, dass ich an sich ein kühler Analyst bin. Mit meiner Fakten-Fakten-Fakten-Denke könnte ich sicherlich Karriere beim Focus machen. Aber nicht mehr heute, denn ich Suche immer noch meinen Online-Kredit. Damals, vor zwei Wochen war ich mit meiner Frau unterwegs zurück aus dem Sizilien-Urlaub gen Deutschland. "Wir sind schon hinterm Brenner" galt leider nicht für unseren Wagen, der in Oberitalien den Geist aufgab. Das fast biblische Alter unserer Familienkutsche und das drohende Auslaufen der Abwrackprämie zwang mich dazu, schnell einen Kredit für einen Neuwagen aufzunehmen.

Als kühler Rechner habe ich schon vor vielen Jahren mein Girokonto auf Online-Kontoführung umstellen lassen - das spart einfach teure Gebühren. Genauso lange habe ich allerdings meine Bank auch schon nicht mehr von innen gesehen. Warum sollte also ausgerechnet mein aufzunehmender Kredit wieder aus der Filiale kommen? Online Kredit ist das Zauberwort und nun muss ich zwischen den Millionen Anbietern entscheiden!

Ich will Sie nicht langweilen, Sie interessieren sich doch sicherlich ohnehin mehr für Frau Finke, oder?;-) Aber ein wenig dauert es denn noch, weil ich ja zwischen den vielen Anbietern entscheiden muss... Obwohl, nachdem ich zwei Seiten Google-Treffer stelle ich so langsam fest, dass es mit der Anzahl der Kredit-Anbieter doch nicht soweit her ist. Was mich nur wundert, dass ausnahmslos auf allen Seiten alle Anbieter über den grünen Klee gelobt werden?! Da gibt es kein Wort der Kritik, keine Negativfälle - alles eitel Sonnenschein im Online-Kredit-Business! Da ist der Gipfel der Negativ-Merkmale eines Anbieters mal ein zweistelliger Zinssatz oder dass die Bearbeitung tatsächlich bis zu einer Woche dauern kann! Ich bin erfreut! Ich bin schockiert! Ich kann es nicht glauben! Irgendwo muss doch der Haken sein?!

Langsam geht mir ein Licht auf: Irgendwie scheint hier jeder Werbung für jeden zu machen oder genauer fast alle für ganz wenige. Ich beginne zu begreifen. Ein Freund hatte mir mal von Kundenwerbung bei Versicherungen erzählt und dass der Werber eine Prämie bekommt für das Werben des Geworbenen - so wie ich den Akkuschrauber von meiner Fernsehzeitung dafür dass unser Nachbar Knut Gäbeling die nun auch liest. Aber Moment, dass heisst im Klartext: Es ist nahezu unmöglich, einem seriösen und objektiven Vergleich für Online-Kredite zu bekommen? Unmöglich nicht, aber ich werde wohl selbst die Anbieter vergleichen und neben Fakten eben auch auf mein Gefühl für den richtigen Online-Kredit hören müssen...

Und genau, Sie ahnen es - hier hier kommt Frau Finke ins Spiel! Gleich jedenfalls... Die Welt der Online-Kredite scheint auf drei Säulen zu stehen - die Angebote der klassischen Banken bzw. derer Direktbank-Ableger, den Online-Kreditvermittlern und - ich erwähne es der Vollständigkeit halber - die Anbieter die selbst der Dümmste als Nepp erkennen kann. Nepp will ich nicht, soweit klar. Die Auswahl zwischen den anderen beiden kann und will ich nicht vollständig treffen, da es hier wie da Licht und Schatten gibt. Der Hochglanz-Auftritt mancher Bank schockiert mich ebenso wie die Angebote derer Banken die eben noch mit meinen Steuern am Leben gehalten wurden oder derer wo das genaue studieren der Allgemeinen Geschäftsbedingungen mit all ihren Haken zeigt dass eine Bank eben doch eine Bank ist und eine eine Bank bleibt - trotz Finanzkrise. Auch die Online-Kreditvermittler sind nicht ohne Tücken, wenn ich zum Beispiel an die Versprechen eines Anbieters denke der - so hab ichs rechercheriert - eigentlich bloss verdammt teuere Nachnahmesendungen aus unseren Nachbarländern schickt oder ein anderer Anbieter, wo ein Ende Zwangzigjähriger doch vollen Ernstes behauptet in seinem Leben schon über 20.000 Online-Kredite vermittelt zu haben...

Und jetzt lassen Sie mich - nachdem ich Sie so lange auf die Folter gespannt habe - zu Frau Finke kommen: In meine engere Auswahl hatte ich zum Schluss noch drei Anbieter gezogen. Alle schienen seriös, versprachen schnelle Hilfe auf dem Weg zum Kredit und hielten auch einer umfangreicheren Überprüfung mittels Google-Suche stand. Nachdem ich zuletzt in den Medien soviel Schlechtes über den Handel mit Daten gelesen hatte wollte ich meine persönlichen Daten nicht x-fach herausgeben. Ich musste eine Entscheidung treffen - ein Anbieter, mehr nicht! Was könnte das Zünglein an der Waage sein? Sie ahnen es: Frau Finke! Nicht direkt, aber irgendwie schon. Denn wer kann einen Service besser einschätzen als echte Kunden. Und genau hier trennte sich die Spreu vom Weizen! Während ich bei den beiden anderen Anbietern nur immer gleichlautende und gestelzt geschriebene Kundenstimmen lesen konnte machte Frau Finke den Unterschied!

OK, auch Frau Finke fand sehr häufig Erwähnung, aber von so vielen verschiedenen Menschen die voller Begeisterung von der Freundlichkeit und Kompetenz der Frau Finke berichteten dass ich mich einfach für den Anbieter creditolo und für Frau Finke entscheiden musste! Und ich wurde nicht enttäuscht - im Gegenteil: Trotzdem sich die Bearbeitung meiner Kreditanfrage doch länger hinzog als ich dachte - Banken können wirklich penibel und spiessig sein - wurde ich von Frau Finke jederzeit freundlich und kompetent betreut. Sie nahm sich viel Zeit und beantwortete mir meine Fragen immer bis ins Detail. Ja, ich gebe es zu: Ich habe wirklich viele Fragen gehabt;-)

Zu guter Letzt: Meinen Online Kredit habe ich rechtzeitig bekommen und die Abwrackprämie kurz vor Toreschluss noch abgefasst. Unser neuer Familienwagen steht nun auch schon einige Tage vor der Tür. Bei jeder Fahrt damit muss ich an Frau Finke denken. Und meine Frau fragt mich, wieso ich so ein zufriedenes Lächeln auf dem Gesicht habe. Ein schöner Wagen...;-)

Sie glauben mir nicht? Doch, ich schwöre - so ist es gewesen! Naja, so ähnlich wenigstens:-) Nur bei Frau Finke - da ist kein einziges gutes Wort zuviel!

Herzlichst, Ihr

Seppo Plattner

PS: Tatsächlich habe im Laufe der Bearbeitung auch mit anderen Mitarbeitern gesprochen, die Frau Finke in Sachen Höflichkeit und Kompetenz in nichts nachstanden. Trotzdem bleibe ich - Sie wissen schon...